Archiv der Kategorie: Wissen

Der erste Kindergarten – Kindergarten-Blog

Wissen Sie etwas über die Anfänge des Kindergartens? Und auf wen die Idee zurückgeht?

Die erste Art von Kindergarten wurde deutschlandweit um 1780 in Straubing ins Leben gerufen. Für die allgemeine Entwicklung der Vorschuleinrichtung war u.a. die in Vergessenheit geratene Teréz Gräfin von Brunszvik von Bedeutung. Genannte gründete am 1. Juni 1828 die erste Kinderbetreuungseinrichtung unter dem Namen „Engelgarten“ in Buda.

via Kindergarten – Wikipedia.

Ursprünglicher Zweck des Kindergartens – Kindergarten-Blog

Der Vater des Kindergartens und seine Idee – geht Ihre „kleine Pflanze“ auch in den Kindergarten?

Friedrich Fröbel ist der „Vater“ des Kindergartens. Die Findung des Namens Kindergarten bezeichnete der Pädagoge als Offenbarung, die ihm im Frühjahr 1840 auf einer Wanderung von Blankenburg nach Keilhau widerfuhr. Für ihn sollte das Kind im Kinder-Garten wie eine Pflanze gepflegt und gehegt werden. Ursprünglich sollte die Einrichtung für Kinder von ca. 2 bis 7 Jahren eine Anschauungsstätte für Mütter sein, denen Friedrich Fröbel die entscheidende Bedeutung in der Kindererziehung zusprach, um diesen die Handhabung mit den von dem Pädagogen entwickelten Beschäftigungsmittel und Spielgaben aufzuzeigen. Allgemein sollten vom Kindergarten positive Impulse in die Familie ausstrahlen.

via Kindergarten – Wikipedia.

Nazis raus aus den Kindergärten! – Kindergarten-Blog

Vor allem in Mecklenburg-Vorpommern, aber auch in anderen Bundesländern wendet sich die NPD vermehrt an Kinder, z.B. über Kinderfeste in Kindergärten. Die Regierung will dem nun einen Riegel vorschieben.

via Deutschland: Nazis raus aus den Kindergärten! – videos.arte.tv.

Kindergarten in der Weimarer Republik – Kindergarten-Blog

Na zum Glück sind wir bereits über die 13% hinaus. Hatten Sie Schwierigkeiten, einen Kindergartenplatz zu bekommen?

Der Anteil der Kinder, für die ein Kindergartenplatz zur Verfügung stand, erreichte bereits 1910 etwa 13 %. Dies blieb auch in der Weimarer Republik so. Ab ca. 1920 verbreitete sich verstärkt die Montessori-Pädagogik. Clara Grunwald gründete 1925 die „Deutsche Montessori-Gesellschaft“ und Käthe Stern plädierte für das „Erweiterte Montessori-System“.

via Kindergarten – Wikipedia.

Früherziehung in Europas Kindergärten – Kindergarten-Blog

Hier gibt ARTE einen Überblick über Früherziehung in Europa:

„Nichts braucht das Europa von morgen mehr als den Grips der Kleinen von heute. Überall wird diskutiert, wie der Nachwuchs schlauer und gebildeter wird. Es gibt 1000 Theorien, wie dieses Ziel erreicht werden soll. Sogar in Deutschland – in Sachen Frühförderung nicht gerade Vorreiter – tut sich etwas.“

via Früherziehung in Europas Kindergärten | Hippokrates, Gesundheitsmagazin | de – ARTE.

Kosten und Nutzen von Kindergärten – Kindergarten-Blog

Neben den offensichtlichen Nutzen für die Entlastung der Eltern sowie der Erziehung und (sozialen) Bildung der Kinder gibt es noch einen weiteren: die Kosten sind bald kompensiert, sprich: ein Kindergarten lohnt sich eigentlich immer!

Eine Studie zum Kosten-Nutzen-Verhältnis des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln von 2006, erstellt im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, kam zum Schluss, dass eine flächendeckende Bereitstellung kostenloser Halbtagsplätze in ganz Deutschland zwar anfänglich rund 3,6 Milliarden Euro zusätzlich kosten würde, diese Ausgabe jedoch bald durch eine bessere frühkindliche Bildung, besonders für Kinder aus sogenannten bildungsfernen Schichten, mehr als kompensiert würde.

via Kindergarten – Wikipedia.

Tschechien – Herdprämie statt Kindergartenplätze – Kindergarten-Blog

Kommt Ihnen das bekannt vor?

„Drei Jahre bezahlt zu Hause bleiben und dann wieder in den alten Job zurück – geradezu paradiesisch klingt der offizielle tschechische Kinderbetreuungsplan. Doch auf den zweiten Blick wird klar: das staatliche Betreuungsgeld reicht nicht und Kitaplätze sind ebenfalls Mangelware!“

Tschechien – Herdprämie statt Kindergartenplätze › Yourope-de.

Musikalische Früherziehung – Kindergarten-Blog

Kommt Ihr Kind in den Genuss einer musikalischen Früherziehung?

Musikalität beruht zwar einerseits auf einer besonderen Begabung, und Fortgeschrittene kommen auch nicht ohne kognitive Erkenntnisse und Fähigkeiten aus. Andererseits beruht sie in weiten Bereichen auf Fähigkeiten und Fertigkeiten im psychomotorischen Bereich. Diese lassen sich bereits auf den frühesten Entwicklungsstufen anlegen oder fördern und sind auch für andere Lebensbereiche nützlich.

via Musikalische Früherziehung – Wikipedia.