Der erste Kindergarten – Kindergarten-Blog

Wissen Sie etwas über die Anfänge des Kindergartens? Und auf wen die Idee zurückgeht?

Die erste Art von Kindergarten wurde deutschlandweit um 1780 in Straubing ins Leben gerufen. Für die allgemeine Entwicklung der Vorschuleinrichtung war u.a. die in Vergessenheit geratene Teréz Gräfin von Brunszvik von Bedeutung. Genannte gründete am 1. Juni 1828 die erste Kinderbetreuungseinrichtung unter dem Namen „Engelgarten“ in Buda.

via Kindergarten – Wikipedia.

Ursprünglicher Zweck des Kindergartens – Kindergarten-Blog

Der Vater des Kindergartens und seine Idee – geht Ihre „kleine Pflanze“ auch in den Kindergarten?

Friedrich Fröbel ist der „Vater“ des Kindergartens. Die Findung des Namens Kindergarten bezeichnete der Pädagoge als Offenbarung, die ihm im Frühjahr 1840 auf einer Wanderung von Blankenburg nach Keilhau widerfuhr. Für ihn sollte das Kind im Kinder-Garten wie eine Pflanze gepflegt und gehegt werden. Ursprünglich sollte die Einrichtung für Kinder von ca. 2 bis 7 Jahren eine Anschauungsstätte für Mütter sein, denen Friedrich Fröbel die entscheidende Bedeutung in der Kindererziehung zusprach, um diesen die Handhabung mit den von dem Pädagogen entwickelten Beschäftigungsmittel und Spielgaben aufzuzeigen. Allgemein sollten vom Kindergarten positive Impulse in die Familie ausstrahlen.

via Kindergarten – Wikipedia.

Erzieherin – ein Zukunftsberuf ohne Zukunft? – Kindergarten-Blog

Obwohl die Fachwelt den zentralen Stellenwert der frühen Bildung für den weiteren Bildungsverlauf immer wieder betont, fehlt den Erzieherinnen und Erziehern an öffentlicher Anerkennung, an einer Professionalisierung ihrer Aus- und Weiterbildung sowie an der gleichwertigen Bezahlung im Vergleich zu Lehrkräften. [aus dem YouTube-Text]

via Erzieherin – ein Zukunftsberuf ohne Zukunft?

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=m8KdITcJ9lU]